Genvejsmenu:
S - Indhold
1 - Forside
2 - Nyheder
3 - Oversigt
4 - Søg

 

Leading Quality Trails - Best of Europe

Prädikat Für Wanderwege.

Wandern liegt im Trend. In ganz Europa schnüren immer mehr Menschen ihre Schuhe und erwandern in Urlaub und Freizeit die vielfältigen Naturschönheiten.

Mit dem Prädikat „Leading Quality Trails - Best of Europe“ steht ein transparentes Kriteriensystem  zur Qualitätsverbesserung europaweit zur Verfügung.

 

Wie ist es möglich, dies sicher zu stellen?  Durch die Schaffung eines Bewertungssystems, das die Wünsche der Wanderer berücksichtigt!

Das Kriteriensystem „Leading Quality Trails – Best of Europe“ macht die Attraktivität eines Wanderweges messbar und garantiert einen qualitativ hochwertigen Wandergenuss.

Ein solches System muss die Komplexität von Landschaftseindrücken, infrastruktureller Ausstattung und Wegecharakteren in vergleichbaren Dimensionen einfangen. Um der Vielfalt und Einzigartigkeit der Landschaftsformen und der Wanderwege in den verschiedenen Regionen Europas gerecht zu werden, wurde das Kriteriensystem flexibel konstruiert. Dabei greift es auf  jahrelange praktische Erfahrungen in den Ländern zurück, die bereits Qualitätskriterien als Hilfsmittel bei der Wegeplanung und -verbesserung einsetzen.

Das Prädikat „Leading Quality Trails – Best of Europe“  ist sowohl eine Auszeichnung  als auch ein transparentes Mittel zur Optimierung der Wegeinfrastruktur. Die Kriterien können als Checkliste genutzt werden und Ländern dienen, die ihr Wanderangebot zunächst noch aufbauen müssen. In Ländern, die bereits ein funktionsfähiges Wegnetz besitzen, kann ein solches System den Wandertourismus weiter stärken.

Das Logo „Leading Quality Trails – Best of Europe“ gilt sowohl für nationale als auch für grenzüberschreitende Wege. Es werden nur komplette Wege zertifiziert. Grundvoraussetzung ist eine Länge von mindestens 50 km mit mindestens 3 Tagesetappen. Eine Ausnahme stellen die Europäischen Fernwanderwege dar. Hier können auch Teilstücke zertifiziert werden, sofern diese die erforderliche Mindestlänge nicht unterschreiten. 

Mit den „Leading Quality Trails – Best of Europe“ setzt die EWV einen europaweiten Standard und bringt vielfachen Nutzen für den Wandertourismus:

  • Orientierungs- und Entscheidungshilfe für den Wandergast  
  • Berücksichtigung von Naturschutzbelangen  
  • Einbindung aller betroffenen Interessensgruppen in den Qualitätsprozess  
  • Geschulte und kompetente Wegeexperten vor Ort u.a. aus Wandervereinen, Großschutzgebieten und dem Tourismus  
  • Wettbewerbsvorteil für die Wanderregion in der Vermarktung