Genvejsmenu:
S - Indhold
1 - Forside
2 - Nyheder
3 - Oversigt
4 - Søg

 

Schritt für Schritt

Der Ablauf

  • Eine interessierte Region (Tourismusverband, Großschutzgebiet, Wanderverein etc.) nimmt Kontakt mit der Europäischen Wandervereinigung auf, um den Qualitätsprozess in Gang zu bringen.
  • Die Europäische Wandervereinigung bietet eine zweitägige europaweit einheitliche Schulung für Bestandserfasser in der Region an.
  • Die geschulten Personen sammeln auf den betroffenen Wegen die für die Qualitätsbewertung notwendigen Daten und werten diese erstmalig aus (Stärken-Schwächen-Analyse). Mängel in der Wegequalität können so schnell identifiziert und Möglichkeiten zur Qualitätsverbesserung gefunden werden.
  • Erfüllt der Weg die Kriterien eines Qualitätsweges, kann bei der Europäischen Wandervereinigung ein Antrag auf Zertifizierung gestellt werden. Mit dem Antrag werden die gesammelten Bestandsdaten (wie in der Schulung vermittelt) eingereicht.
  • Die Daten werden von der Europäischen Wandervereinigung unabhängig ausgewertet und analysiert. Der Wanderweg wird stichprobenartig durch qualifizierte Mitarbeiter der Europäischen Wandervereinigung vor Ort geprüft.
  • Bei positiver Prüfung erhält der Weg das Zertifikat „Leading Quality Trail“ für den Zeitraum von drei Jahren. Nach dieser Zeit muss die Wegequalität erneut geprüft werden. Das Qualitätszeichen kann in Printmedien und im Internet zur Vermarktung des Wanderweges genutzt werden.
  • Die Europäische Wandervereinigung hat die Deutscher Wanderverband Service GmbH mit der Durchführung des „Leading Quality Trails – Best of Europe“ beauftragt.

Nachhaltigkeit 
Naturschutz Der Auftraggeber bestätigt, dass der Wegeverlauf des Wanderweges allen Naturschutzbelangen (vor allem in sensiblen Bereichen wie Naturschutzgebieten, Biotopen etc.) gerecht wird.

Wegepflege Der Auftraggeber gewährleistet für den gesamten Nutzungszeitraum des Qualitätszeichens die Sicherung der Wegepflege und Markierung. Die regelmäßige Kontrolle und Pflege ist gegenüber der EWV zu dokumentieren. Es gelten die allgemeinen Grundsätze für die Wegemarkierung der EWV .

Laufzeit Die Laufzeit für das Prädikat beträgt 3 Jahre, beginnend mit der Übergabe des Zertifikats.

Zusammenarbeit Alle betroffenen Interessengruppen, die am Qualitätsprozess der Wanderregion beteiligt sind,  müssen vom Auftraggeber frühzeitig einbezogen werden. Interessengruppen sind u.a. Forstverwaltung, Großschutzgebiete und deren zuständige Naturschutzbeauftragten, Tourismusverantwortliche, Alpenvereine, Wandervereine, Landeigentümer und Kommunen.

 

Europäische Wandervereinigung e.V. (EWV) 
Kleine Rosenstr. 1-3
34117 Kassel
Deutschland

Telefon: +49 (0)5 61 / 9 38 73 - 0 
Fax: +49 (0)5 61 / 9 38 73 - 10

info@remove-this.leading-quality-trail.eu  
www.era-ewv-ferp.com 
www.leading-qualitiy-trail.eu