Genvejsmenu:
S - Indhold
1 - Forside
2 - Nyheder
3 - Oversigt
4 - Søg

 

Ernährung unterwegs

Wer zügig wandert, verbraucht pro Stunde etwa 270 Kilokalorien mehr Energie als beim Sitzen oder Nichtstun. Doch Würste, Alkohol und Chips eignen sich nicht als Energiespender für einen Wandertag.


Das ideale Wandermenü

  • Mindestens ein Liter Flüssigkeit: Wasser, ungesüßter Kräuter- oder Früchtetee oder Fruchtsaft, der mit der dreifachen Menge Wasser verdünnt ist. Wander-Profis nehmen alle 15 bis 20 Minuten einen bis zwei Deziliter Flüssigkeit zu sich.
  • Vollkornbrot mit Trockenfleisch, Schinken oder Käse. Vegetarische Alternative: Teigwaren-, Reis- oder Kartoffelsalat in einer gut verschließbaren Vorratsdose.
  • Gemüse wie Karotten, Peperoni, Radieschen, Gurken und Kohlrabi in mundgerechten Stückchen. Äpfel, Dörrfrüchte und Nüsse, Getreideriegel.
  • Zum Grillen eignen sich neben der klassischen Wurst auch Gemüse, Maiskolben oder Kartoffeln. Am besten zu Hause kurz vorkochen, mit Öl, Knoblauch oder Küchenkräutern würzen, in Alufolie wickeln und dann in der Glut grillen.
  • Eventuell zuckerfreie Bonbons. Zahnputz-Kaugummis ersetzen beim Wandern ausnahmsweise die Zahnbürste.
  • Nach der Wanderung reichlich trinken und einen Teller Teigwaren essen. Das füllt die entleerten Flüssigkeits- und Kohlenhydratspeicher wieder auf.


Speziell für Winterwanderungen

Zusätzlich warmes Getränk oder heißes Wasser für eine Instant-Suppe mitnehmen.