Genvejsmenu:
S - Indhold
1 - Forside
2 - Nyheder
3 - Oversigt
4 - Søg

 

EURORANDO 2006

Die Veranstaltung wurde von dem KCT (der Klub der tschechischen Touristen) im Auftrag von der EWV - Europäische Wandervereinigung organisiert.

EURORANDO 2006 verlief in den Tagen zwischen dem 2. - 10. 9. 2006 in Südböhmen mit dem Zentrum in Budweis als der zweite Jahrgang solches Treffens in der ganzen Historie des europäischen Wanderns. Im Rahmen dieser Veranstaltung kamen nach Südböhmen für eine längere Aufenthalt von 4 – 8 Tagen 1665 ausländischen Wanderer aus 15 europäischen Staaten (Belgien, Denmark, Finland, Frankreich, Italien, Ungarn, Deutschland, Poland, Portugal, Österreich, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Großbritannien) und 122 tschechischen Wanderer.

Für eine kürzere Aufenthalt (2 - 3 Tage) kamen von Ausland 690 Wanderer, aus Tschechien 225 und für einen Tag kamen 684 Wanderer von Ausland und 806 aus Tschechien. Insgesamt haben an der Veranstaltung 4 192 Wanderer teilgenommen. Ungefähr 1 300 Teilnehmer haben die ganze Woche von uns vorbereiteten Programme ausgenutzt, die anderen nur teilweise und manchen hatten sich ein eigenes Programm vorbereitet.

Die Teilnehmer haben die ganze Woche den breiten Programmauswahl ausgenutz: jeden Tag konnten sie sich eine oder mehr aus den 32 vorbereiteten geleiteten Trassen in dem gesamten Gebiet den Südböhmen auswählen. Dazu konnten sie sich auch ein Besuch von insgesamt 24 historischen Objekten oder Museen auswählen.

Am Donnerstag dem 7. 9. fand im Rahmen der EURORANDO 2006 eine internationale Konferenz „Wandern und Jugend“ statt, an der 86 Delegaten aus 7 europäischen Statten teilgenommen haben. 11 Vortragenden aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Poland, Großbritannien, Slowakei und Tschechien haben die Grundthemen zusammengesetzt, die man entwickeln muss, so dass der Programm der Kindernaturaufenthälte, der bis jetzt von den Wanderklubs und anderen Jugendorganisationen veranstaltet wurde und der von den neuen Gesetzen in manchen Ländern bedroht ist. Die Teilenhmer der Konferenz haben eine gemeinsame Deklaration angenommen, die wir der Jahreskonferenz der EWV vorlegen.

Am Freitag, dem 8. 9. verlief eine Veranstaltung für die Eltern mit Kindern „Der Märchenwald“. An der Veranstaltung haben insgesamt 1 500 Eltern und Kinder teilgenommen. Auch 260 Teilnehmer von Ausland, die mit Jugend und Eltern arbeiten, haben sich die Veranstaltung angesehen. Sie fanden es einzigartig und hervorragend. Sie haben bewertet, dass dieser 7.Jahrgang der Charakteristik den Staaten der EU Länder und deren Regionen gewidmet wurde.

An demselben Abend fand an zwei Bühnen ein grosses internationales Folklorkonzert statt. In dem zweistündigen Programm haben sich 13 tschechischen Folklorgruppen vorgestellt, die die einzelnen Regione von Tschechien representierten und dazu noch 5 Folklorgruppen von Ausland (2x Deutschland, 1x Frankreich, 1x Poland, 1x Slowenien). Fast 2 000 Zuschauer applaudierten den einzelnen Gruppen.

Am Samstag dem 9. 9. hat sich die Menge der Teilnehmer der EURORANDO 2006 gleich am Morgen zu dem Abschlusszug durch die Stadt versammelt. In dem Zug, der von Musik und Lieder begleitet wurde und der ins Zentrum von Budweis, auf den Platz des Premysl Otakar des II. kam, maschierten insgesamt 3 730 Teilnehmer. Vorne, mit der Flage der EU gingen die Hauptvertreter von EWV, ERA, FERP und die Vertreter des Klub der tschechischen Touristen mit dem Hauptmann von Südböhmen Jan Zahradník, dann folgten die Wanderer aus den einzelnen Staaten unter deren Flagen, geordnet nach der tschechischen Alphabet. Eine  gute Laune zeigte darauf, dass die Teilnehmer haben sich auf dieses Erlebnis gefreuet.

Aus der Tribüne wurde der Zug von dem Hauptmann von Südböhmen, dem Primator von Budweis Miroslav Tetter und eine Menge anderen Vertreter des Regions und der mitarbeitenden Organisationen gegrüßt. Die Abschlusskundgebung wurde von dem Präsident von EWV Jan Havelka vorgetragen.

Am Nachmitag fand dann auf 6 Bühnen in der Stadt eine spontane Unterhaltung statt, die von Folklorgruppen und Blaskapellen veranstaltet wurde. Das ganze Treffen wurde erfüllt: die Vertreter von verschiedenen Ländern haben zusammen gesungen, getanzt und auch neue Freundschaften geschlossen.

Bei dem abschließenden Gespräch mit den Vertretern des deutschen und französischen Wanderns, sind wir dazu gekommen, dass die gesamte Veranstaltung die Mitarbeit der Wanderklubs und übergrenzliches Treffen unterstützte sowie auch der Gedanke, dass EURORANDO konnte als eine tradizionelle europäische Wanderveranstaltung dienen – wieder nach 5 Jahren, immen in einem anderen Land , mit einem neuen Motto.

Die Veranstaltung hat auch gezeigt, in welchen Punkten sich die Programme der europäischen Wanderklubs treffen: die Erkennung und Schutz der Natur, die Erkennung und Schutz der historischen Tradizionen und historischen Objekte, die Erkennung von anderen Leuten aus verschiedenen Teilen der Europa.

Die Veranstaltung hat auch das Motto von EURORANDO 2006 erfüllt: die europäischen Wanderer haben sich in einem von 10, in dem Jahre 2004 neu zugeschlossenen Staaten der Europäischen Union getroffen.

Ing. Jan Havelka 
Ehrenpräsident der Europäischen Wandervereinigungen (EWV, ERA, FERP)
Ehrenvorsitzender von dem Klub der tschechischen Touristen